Schattenpaar

Wer kennt sie nicht, die Paare, bei denen man ahnt, dass es nicht mehr so läuft wie es eigentlich gewollt war.

Die Paare, deren Beziehung eher einer Zweckgemeinschaft  gleicht denn einem liebevollen Miteinander.

Die Paare, deren Ausstrahlung als Paar schon negativ ist.

Die Paare, die deutlich sichtbar ihren gemeinsamen Weg suchen…

Schattenpaar

Auf dem Bild ist ein Schattenpaar zu sehen.

Ein Paar, welches die Aussicht auf das Meer genießt?
Welches das Schaudern vor dem Abgrund empfindet?
Welches die Weite des Himmels im Herzen trägt?

Wir wissen es nicht.

Was wir alle aber wissen ist, wie schwer es ist, eine Beziehung über viele Jahre hindurch lebendig zu halten. Lebendig und mit Liebe im Alltag. Lebendig und mit Fürsorge für den Anderen. Lebendig und mit Veränderungen wachsend. Lebendig und mit immer wieder neuen Überraschungen. Lebendig und voller Offenheit für den Anderen. Lebendig und mit einem überzeugten Ja zu sich selbst und dem Anderen. Lebendig trotz Rückschläge. Lebendig trotz Krisen. Lebendig trotz Angst.

Niemand, der eine Beziehung eingeht, denkt an ein Ende. Niemand, der sich verliebt, denkt an schwierige Zeiten. Niemand, der glücklich ist, denkt an das Unglück.

Wir alle wünschen uns doch, frei und ohne Angst lieben zu können. Mit allen Eigenarten angenommen zu werden. Sich entwickeln zu können, ohne sich zu verbiegen. Neue Gedanken denken zu können und alte Gewohnheiten über Bord zu werfen.

Was macht das alles so schwer? Wohin geht die Leichtigkeit der ersten Zeit der Verliebtheit? Warum bleibt die Verliebtheit nicht? Was ist das Geheimnis einer langen und glücklichen Partnerschaft? Wie viele Kompromisse können wir eingehen? Was können wir aufgeben und was würde Selbstaufgabe bedeuten?

Diesen Fragen müssen wir uns stellen und Antworten finden. Manchmal alleine und manchmal zu zweit. Wenn wir sie aus den Augen verlieren, wird es schwer. Aber immer haben wir die Chance zur Veränderung. Auch als Paar. Und wenn das nicht mehr geht, dann alleine. Denn ein Mensch, der seinen Weg geht, bleiben wir immer und das ist gut so. Auch wenn eine Partnerschaft endet, ein kostbarer und teurer Mensch sind wir dennoch. Für uns selbst und unsere Kinder, so wir welche haben. Und vielleicht begegnet uns ein Mensch, der in uns eine neue Flamme der Liebe brennen lässt und wir bekommen die Chance, dieses Feuer zu hegen und zu pflegen und der Liebe dazu zu verhelfen, in der Welt zu wachsen und immer mehr Raum einzunehmen.

2 Gedanken zu „Schattenpaar

  1. “Niemand, der eine Beziehung eingeht, denkt an ein Ende. Niemand, der sich verliebt, denkt an schwierige Zeiten. Niemand, der glücklich ist, denkt an das Unglück.”

    Dem muss ich sehr entschieden widersprechen. 😉 Ich glaube, die meisten Beziehungen wären langlebiger, wenn solchen Gedanken von Anfang an bewusst Raum gegeben werden würde. Weil viele alltägliche Ärgernisse in einem anderen Licht erscheinen würden, wenn man es täte. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.