Leben und Tod

In den letzten Tagen traten mehrere Ereignisse gleichzeitig ein. Ich begann, in der Jugendzeit gemalte und gezeichnete Bilder zu fotografieren um sie in digitaler Form zu erhalten und es erreichten mich Todesnachrichten von verschiedenen, mir teils sogar unbekannten Menschen. 1990 malte ich dieses Bild und nannte es Leben und Tod. Leben und Tod Schon damals empfand ich es so, dass beides zusammen gehört, auch im Leben. Wir können nicht davon laufen, es bleibt immer da. So wie die Sonne, die alles verbindet und ihre Strahlen überall hinschicken kann. Seitdem ich dieses Bild gemalt habe, hat der Tod für mich keinen Schrecken mehr. Es heißt natürlich immer Abschied nehmen, wenn ein Mensch verstirbt und ein Abschied ist manchmal auch sehr schmerzhaft. Aber er macht uns auch wieder frei. Die Umstände eines Todesfalles sind oft nicht schön, sind vielleicht sogar grausam. Aber der Tod als solches ist eine umgekehrte Geburt. Und somit ein Übergang.

Ein Gedanke zu „Leben und Tod

Schreibe einen Kommentar zu leiseFreakin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.