Vielfalt

Vielfalt ist ein schönes Wort.

Vielfalt erleben ein schönes Gefühl.

Vielfalt wollen eine gute Einstellung.

blaue_Blütenvielfalt

Dieses Bild ist blau und wirkt auf den ersten Blick vielleicht am Thema vorbei. Es sind viele Knospen zu sehen, die gleich aussehen. Andere Blüten sind schon offen, sehen einander aber auch ähnlich.

Warum also habe ich dieses Bild ausgewählt? Warum nicht ein buntes mit vielen verschiedenen Farben und Formen?

Vielleicht, weil Vielfalt, wenn sie offensichtlich ist leichter zu erkennen und zu erleben und auszuhalten ist.

Vielleicht, weil Vielfalt in der Ähnlichkeit schwerer zu akzeptieren und wahrzunehmen ist.

Vielfalt, die wir wahrnehmen können und annehmen macht unser Leben bunt und reich. Wir können Menschen, die nicht so sind wie wir trotzdem als Menschen und als Bereicherung unseres Lebens zulassen, wenn wir die Vielfalt nicht als Bedrohung ansehen, sondern als Möglichkeit, als Facette eines Ganzen. Wenn wir uns selber so annehmen können, wie wir sind ohne dabei in Stillstand zu verfallen, fällt es uns vielleicht auch leichter, Anderen ihre Einzigartigkeit zu zu gestehen. Und schon haben wir Vielfalt, die uns anregen kann, über den eigenen Tellerrand hinaus zu sehen und zu lernen.

Zu lernen, dass es immer verschiedene Möglichkeiten gibt, mit Problemen, Sorgen, Ängsten, Freuden und Idealen umzugehen. Zu lernen, dass andere Wege auch zum Ziel führen können. Zu lernen, dass der Andere vielleicht auf seinem Weg einen Umweg machen muss, weil dieser Umweg für ihn jetzt der richtige Weg ist. Zu lernen, die eigene Sicht auf die Dinge im Leben nicht immer für das Non plus Ultra zu halten, sondern dem Anderen seine Sicht zu lassen und ihn deshalb dennoch nicht zu verurteilen. Zu lernen, Andersartigkeit nicht als Angriff auf unser eigenes Sein zu deuten sondern als Ausdruck eines anderen Lebensentwurfs, anderer Prioritäten, anderer Perspektiven.

Und wenn wir selber uns trauen, in wichtigen Fragen des Lebens die Perspektive zu wechseln und das in unsere Gedanken aufzunehmen, was wir dann sehen können, haben wir das Erlebnis, wie bereichernd Vielfalt sein kann, ohne uns zu bedrohen. Und dann haben wir dadurch immer wieder neue Chancen, Ideen und Lösungen zu entwickeln und unseren Weg so zu gehen, dass Andere ihren auch gehen können und wir uns an Kreuzungen oder Weggabelungen freundlich grüßen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.